北京:进一步加大数字经济政策倾斜和资金支持力度 |微信海外版WeChat被美国发布禁令且生效 公司股价低开0.57% |曝拜仁可能租借引进第四边锋 今夏最多可能再买3人 |原想提高最好成绩 王凯华竞走夺冠仍有遗憾 |[新浪彩票]余年大乐透092期预测:预计四区热出 |美西南部大火因风势扩大 洛杉矶著名自然中心被摧毁 |中国足球彩票20036期胜负游戏14场交战记录 |中国留学生赴英复学包机启航 |股指震荡走低 国防军工板块涨幅居前 |宁波大学通报批评一未经请假审批前往武汉的学生 |皮尔洛发文:谢谢小伙子们 首胜的感觉很美妙 |林毅夫:新发展格局下中国有望对世界经济作出更大贡献 |徐州市团委副书记韩锋一行视察徐州卧牛山 |东瑞制药回购10万股 涉资9.79万元 |郑煤机跌逾6%跌破十日均线 遭股东减持85.9万股 |
  • Strohballen

  • Feld

  • Gartenarbeit

  • Kühe

  • Mähdrescher

  • Stihl Kettensäge

  • Pferd

  • TS innen

  • Rasensamen

IGC erwartet mehr Getreide

Der Internationale Getreiderat hat seine Prognose für die globale Getreideerzeugung 2019/20 nach oben korrigiert. Die Londoner Fachleute rechnen nun mit insgesamt 2,17 Mrd Getreide; bislang waren lediglich 2,162 Mrd t in Aussicht gestellt worden. Begründet wird die Aufwärtskorrektur vor allem mit einer optimistischeren Schätzung für die chinesische Maisernte, die mit Verweis auf höhere Ertragserwartungen um 5,4 Mio t auf 260,8 Mio t angehoben wurde. Außerdem wird jetzt mit einer US-Maisernte 2019/20 von 347,8 Mio t gerechnet, nach bisher 344,7 Mio t. Die weltweite Maiserzeugung sieht der IGC nun bei 1,111 Mrd t; das wären 8 Mio t mehr als im Vorjahr.



Das globale Weizenaufkommen in der laufenden Saison veranschlagen die Londoner Fachleute nun auf 761 Mio t; damit würde das Ergebnis für 2018/19 um 28 Mio t übertroffen. Die erste Projektion des Getreiderats für die globale Weizenproduktion 2020/21 liegt bei 765 Mio t. Dem liegt eine Prognose für das weltweite Weizenareal von 220,0 Mio ha zugrunde, was im Vorjahresvergleich einer Ausweitung um 1,5 % und damit dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre entsprechen würde. Im Einzelnen wird für die Europäische Union mit einem Minus von 3,3 % auf 25,3 Mio ha gerechnet. Dagegen dürfte die Weizenfläche Russlands um 2,6 % auf 27,9 Mio ha vergrößert werden und das betreffende US-Areal um 2,3 % auf 15,4 Mio ha.



Unterdessen soll der globale Weizenverbrauch 2020/21 laut IGC weiter steigen, und zwar im Vorjahresvergleich um 1 % auf 758 Mio t. Dabei wird ein unveränderter Aufwärtstrend für den Einsatz von Weizen für die Lebensmittelerzeugung berücksichtigt. Dagegen soll sich die Weizenverfütterung angesichts der für die noch laufende Saison sehr umfangreich erwarteten Menge rückläufig entwickeln.



Der globale Weizenlagerbestand wird sich dem Getreiderat zufolge bis zum Ende der kommenden Saison auf einen Rekord von 280 Mio t erhöhen; das wären 8 Mio t mehr als das für Ende 2019/20 erwartete Volumen. Damit könnten 36,9 % des globalen Verbrauchs gedeckt werden, womit ein überdurchschnittliches Versorgungsniveau erreicht würde. AgE

Der Internationale Getreiderat hat seine Prognose für die globale Getreideerzeugung 2019/20 nach oben korrigiert. Die Londoner Fachleute rechnen nun mit insgesamt 2,17 Mrd Getreide; bislang waren lediglich 2,162 Mrd t in Aussicht gestellt worden. Begründet wird die Aufwärtskorrektur vor allem mit einer optimistischeren Schätzung für die chinesische Maisernte, die mit Verweis auf höhere Ertragserwartungen um 5,4 Mio t auf 260,8 Mio t angehoben wurde. Außerdem wird jetzt mit einer US-Maisernte 2019/20 von 347,8 Mio t gerechnet, nach bisher 344,7 Mio t. Die weltweite Maiserzeugung sieht der IGC nun bei 1,111 Mrd t; das wären 8 Mio t mehr als im Vorjahr.

Das globale Weizenaufkommen in der laufenden Saison veranschlagen die Londoner Fachleute nun auf 761 Mio t; damit würde das Ergebnis für 2018/19 um 28 Mio t übertroffen. Die erste Projektion des Getreiderats für die globale Weizenproduktion 2020/21 liegt bei 765 Mio t. Dem liegt eine Prognose für das weltweite Weizenareal von 220,0 Mio ha zugrunde, was im Vorjahresvergleich einer Ausweitung um 1,5 % und damit dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre entsprechen würde. Im Einzelnen wird für die Europäische Union mit einem Minus von 3,3 % auf 25,3 Mio ha gerechnet. Dagegen dürfte die Weizenfläche Russlands um 2,6 % auf 27,9 Mio ha vergrößert werden und das betreffende US-Areal um 2,3 % auf 15,4 Mio ha.

Unterdessen soll der globale Weizenverbrauch 2020/21 laut IGC weiter steigen, und zwar im Vorjahresvergleich um 1 % auf 758 Mio t. Dabei wird ein unveränderter Aufwärtstrend für den Einsatz von Weizen für die Lebensmittelerzeugung berücksichtigt. Dagegen soll sich die Weizenverfütterung angesichts der für die noch laufende Saison sehr umfangreich erwarteten Menge rückläufig entwickeln.

Der globale Weizenlagerbestand wird sich dem Getreiderat zufolge bis zum Ende der kommenden Saison auf einen Rekord von 280 Mio t erhöhen; das wären 8 Mio t mehr als das für Ende 2019/20 erwartete Volumen. Damit könnten 36,9 % des globalen Verbrauchs gedeckt werden, womit ein überdurchschnittliches Versorgungsniveau erreicht würde. AgE

注册立送6元

mqihzre.spqo.cn| mqihzre.3889888.cn| mqihzre.a1152.cn| mqihzre.aqsxw.cn| mqihzre.byq88.cn| nqihzre.8886262.cn|